Streckenverlauf

Fähre

Ev. Kirche

Mühle

Alter Ortskern

Dorf-Museum

Oedelsheim ist eine der ältesten Siedlungen im Wesertal. Der Name ist eine Zusammensetzung aus dem altsächsischen Rufnamen "Othil" und dem Wort "-heim", und bedeutet "Wohnstätte/Siedlung des Odil". Im 11. Jahrhundert war der Ort nachweislich Sitz eines Erzpriesters und somit der kirchliche Mittelpunkt des Raumes. Die geistlichen und weltlichen Machtstrukturen wechselten im Laufe der Jahrhunderte. Doch letztlich waren es immer die hier lebenden Menschen, die mit ihrer Arbeit und ihren Anwesen in Fachwerkbauweise die dörflichen Strukturen schufen und prägten. Noch heute bestimmt das Fachwerk das Ortsbild.

Die Lage bot schon den früheren Bewohnern Vorteile. Das Ufer steigt nur langsam an und bietet eine weite Fläche, die sich landwirtschaftlich nutzen lässt. Sie ist durch die Ausrichtung nach Südwesten den ganzen Tag sonnenbeschienen.

Das macht nun den Eco Pfad Kulturgeschichte Oedelsheim zu einem Wandervergnügen. Vom Startpunkt Dorf-Museum geht es durch das historische Dorf zur Weser. Neben dem Fluss führt der Weg auf der Sonnenseite hoch zum Waldrand und mit dem Blick auf den Ort und bewaldete Berghöhen wieder zurück.

Der Eco Pfad Kulturgeschichte Oedelsheim bietet viel Abwechslung. Er ist insgesamt ca. 5 km lang. Nicht versäumen sollten Sie den Rundweg durch den alten Ortskern. Der alleine ist mit einem gemütlichen Spaziergang (ca. 1,2 km) zu erkunden.

Karte Streckenverlauf

Karte © Geo-Verlag Kaufungen

Stand: März 2012
Texte: Dr. Thilo Warneke
Grafische Gestaltung und Fotos: Birgit Mietzner
Mit Unterstützung des Heimat- und Verkehrsverein Oedelsheim e. V.
Der Eco Pfad Kulturgeschichte Oedelsheim wurde gefördert von der Europäischen Union, vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, vom Landkreis Kassel und von der Gemeinde Oberweser.